Stützpunkttraining im November mit Tom

  • Beitrag vom: Sonntag, 03. Dezember 2017

Ende November war wieder das Stützpunkttraining des JJVB bei uns zu Gast, diesmal mit einem (Gott sei Dank!) nicht wirklich ganz alltäglichen Thema, nämlich der "Realistischen SV - Abwehr von Schusswaffen".

Wer ist aber für diesen Bereich wohl besser geeignet als unser mittelfränkischer Polizeireferent des Bayerischen Ju-Jutsu Verbandes, der Tom Neu!

 

Der wichtigste Aspekt den man bei der Abwehr von Schusswaffen beachten muss, wurde mehrfach unterstrichen von Tom (und eigentlich allen Trainern die eine Abwehr von Waffen schulen), ist:
Wenn man die Gelegenheit hat abzuhauen, dann nichts wie weg!
Wenn jemand Geld oder Wertgegenstände möchte, dann gebt die her!
Jede noch so gut erlernte Abwehr könnte auch mal daneben gehen. Dies auszutesten zu wollen sind alle Wertgegenstände die man eventuell bei sich trägt wirklich nicht wert!

Für den Fall das es keine Chance mehr gibt die Flucht zu ergreifen hatte Tom dann aber schon ein paar einfache Techniken auf Lager, die einen dann durchaus noch helfen können. 

Zum Ende hin brachte Tom den Teilnehmern ein paar Eigenheiten von verschiedenen Waffenarten näher, die man dann eventuell im Notfall ausnützen könnte um die Waffe die gegen einen gerichtet wird unbrauchbar zu machen. 

Da die Zeit dann zum Schluß wirklich knapp wurde, versprach Tom im neuen Jahr wieder mal an einem der Nürnberger SV-Abende gerne vorbeikommen zu wollen um das Thema weiterzuführen. 

Vielen Dank Tom, es hat echt wieder Spaß gemacht, auch wenn das Thema doch etwas ernster war als sonst üblich im Ju-Jutsu-Training! 

  • DSC03943
  • DSC03945
  • DSC03948
  • DSC03949
  • DSC03952
  • DSC03955
  • DSC03960
  • DSC03961
  • DSC03964
  • DSC03967
  • DSC03970
  • DSC03974
  • DSC03975
  • DSC03983

 

 

Kommentar schreiben

   
© Ju-Jutsu Post SV Nürnberg